Lihas Steinelädchen


Home

Online-Shop

Katalog

News

Wissenswertes über Edelsteine

AGB

Impressum von Lihas Steinelädchen

Farbsteine, Mineralien, Schmuck, uvm.

Gagat (Jett) - Edelstein Datenbank


Edelstein Farbedelstein Mineralien Halbedelsteine Datenbank: Gagat
mit kleinem preiswert em Farbedelstein-Onlineshop






Chemische Formel: C, O, H, N
Chemische Zusammensetzung: Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff
Farbe: dunkelbraun, schwarz
Härte: 2,5-4
Dichte: 1,30-1,35
Kristallsystem: amorph
Spaltbarkeit: keine
Glanz: Wachsglanz
Transparenz: undurchsichtig
Strichfarbe: schwarzbraun
Bruch: muschelig
Ähnliche Mineralien: keine
Besonderheiten: Kann wie Bernstein, durch Reiben elektrisch aufgeladen werden.





Namensgebung und Geschichte:

Aus antiken Schriften entnommen, soll das Mineral nach dem Ort und Fluß „Gages“ in Kleinasien benannt sein.

Der französische Name ist „Gayet“ bzw. „Jayet“ – daraus entwickelte sich in England der Name „ Jet“. In der Provinz Yorkshire gab es reichliche Vorkommen.

Auch in Deutschland hat sich der Name „Jett“ schnell eingebürgert.

In prähistorischen Gräbern fand man Gagat-Objekte und geht deshalb davon aus, das Gagat schon um 1400 v. Ch. abgebaut und bearbeitet wurde.

Bei indianischen Völkern wurde der Gagat eingesetzt, um Schicksalsschläge leichter zu überwinden.

Vor etwa 100 Jahren hatte der Stein als Trauerschmuck große Bedeutung.


Allgemein:

Gagat ist fossiles Holz das aus Überresten von Baumstämmen, die jahrmillionen unter Wasser lagerten und unter Luftabschluß und hohem Druck fossilierten.

Gagat hat einen hohen Anteil an Kohlenwasserstoffen (Bitumen (etwa 80 %) und ist daher brennbar.

Fundorte:

Deutschland, Frankreich, England, Polen, Spanien, Brasilien, USA

Umgang und Pflege:

Auf Grund der geringen Härte ist Gagat vor mechanischen Einwirkungen zu schützen.

Sammler sollten beachten, den Stein nicht länger als einen Monat in einer geschlossenen Plastiktüte aufzubewahren. Der Stein wird unansehnlich, da er ausschwitzt.

Verwendung:

Gagat wird nicht nur zu Rosenkränzen, Trauerschmuck und Kunstgegenständen verarbeitet sondern wird auch als Roh- oder Trommelstein sowie als Schmuck angeboten.



Zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 23. Dezember 2007